Rubin Gesundheits Institut

date_rangeDienstag Oktober 22, 2019

Entstehung

Das Rubin Gesundheitsinstitut hat eine lange Entwicklungszeit hinter sich. Ursprünglich wurde vor 25 Jahren ein Schloss gepachtet und dort das Institut für natürliche Gesundheit gegründet. Damit begann die Zusammenarbeit zwischen Uschi Föhrweiser und Markus Röder. Diese Zusammenarbeit hat sich auch nach der Abgabe des Schlosses weiter entwickelt und hat nie aufgehört. Im Gegenteil: Immer mehr spannende Menschen haben mit geforscht und ihr praktisches Wissen mit hinein gegeben. In all diesen Jahren gab es Weiterbildungen für Coaches und Therapeuten. Im Jahr 2019 wurde das Rubin-Institut nun gegründet, um die Methodik und die Seminare von modernen Coachingformaten unter einem Dach weiter zu geben. Mehr zur Geschichte gibt es in der Entwicklungsgeschichte von Markus Röder

Unsere Philosophie

Ende der 90 Jahre entstand das Institut für natürliches Heilen. Ein Zusammenschluss von Ärzten, Therapeuten, Heilern und Osteopathen. Ein Großteil der Klienten waren auch chronisch kranke Menschen, die an einer intensiven Ernährungstherapie teilnahmen. Damals konnten wir schon beobachten, wie während der Heilungsphasen, die Menschen auch in mentale und emotionale Zustände des Leidens kamen, die vorher nicht vorhanden waren. Es war, als würde die körperliche Veränderung plötzlich Gefühle auslösen, die für die Menschen sehr schwer auszuhalten waren. Oft waren es diese Gefühle, die dann wieder dazu führten, dass die Menschen nach der Therapie wieder auf Ihre alten krank machenden Gewohnheiten zurückfielen und die Krankheit zurückkam.

Manche aber nicht! Diese Menschen schafften es ihr Leben zu verändern. Doch Sie schafften auch eine Veränderung in Ihrem Denken. Es war als ob Sie plötzlich den seelischen Schmerz in Ihren Gefühlen wahrnehmen konnten und annehmen konnten. Manchmal lernten Sie auch Meditation und damit die Fähigkeit, ihre Themen mit Zeit zu transformieren.

Wir fanden, dass es eine nachvollziehbare Struktur ist, und so begannen wir zu forschen. Zum einen lernten wir Methoden, die es uns ermöglichten, die Spannungen im Körper genauer zu lokalisieren. Zum anderen sammelten wir Methoden, die hilfreich waren, um mentale und emotionale Verarbeitungsprozesse durchzuführen. In der Zusammenarbeit verbanden wir dies. Durch manuelle Behandlungen in Verbindung mit modernen mentalen Lösungsmethoden erschufen wir im Laufe der Zeit eine Methode, die wirkungsvoll und effizient war. Unsere Ziele sind immer von dem Grundgedanken geprägt gewesen, zu verstehen, was Gesundheit – mental oder körperlich – beeinflusst und dafür Lösungen zu finden. Leider ist Gesundheit komplex. Es ist immer ein mehrstufiger und multifaktorieller Prozess, der dann letztendlich zu einem Symptom führt. Doch wir blieben dran und suchten uns viele Lehrer in verschiedenen Bereichen, die anfänglich völlig unterschiedliche Lösungsansätze erzählten. Doch im Laufe der Zeit erkannten wir einen Teil der Muster, die allen gemein war. Und das entwickelten wir weiter.

Regelmäßig brachten unsere Ergebnisse andere Therapeuten und angehenden Gesundheitscoaches bei, die wiederum neue Ideen mit einbrachten. Einen ganz besonderen Dank gilt dabei auch den Orten auf denen wir für unsere Ausbildungen waren, den Azoren und Kanaren, die für diese Gruppen die Treffpunkte waren und auf denen das Eintauchen in die Methoden besonders kreativ und inspirierend war. Auf der Basis dieser langjährigen Arbeit mit Klienten und uns selbst, sind diese Ausbildungen entstanden.

Weiter gehts mit : Was alles Einfluss auf die Gesundheit hat!


Stichworte  
keyboard_arrow_up