Online Coaching – Wie geht das?

date_rangeDonnerstag März 19, 2020 - im Coaching Dokumente  - im Online Coaching

Online Coaching ist im Rahmen der Krise und dem Homeoffice Zeiten ein wichtiges Thema. Immer mehr Menschen brauchen Unterstützung und die Möglichkeit sich mit Ihren Themen an jemanden zu wenden, der Ihnen einen Weg zeigt. Doch nicht jeder Coach ist für Online Coaching geeignet. Es braucht auch viel Wissen über Abläufe und technische Details, die noch hilfreich sind.

Die Stufen eines Online Coachings

  1. Vorbereitung und Klärung – Testen der Technik
  2. Kontaktaufnahmen und Test der technischen Zusammenarbeit
  3. Klärung der inhaltlichen Zusammenarbeit, Transparenz zwischen Coach und Klient
  4. Auftragsklärung, Coachingvereinbarung/ Vertrag, Beginn der Arbeitsbeziehung
  5. Anamnese, Analyse der Ist- und Soll-Situation
  6. Stolpersteinsuche und stetiges Fragen
  7. Mögliche Lösungswege, die für Onlinecoaching geeignet sind.
  8. Handlungspläne und Konkretisierung, Hausaufgaben
  9. Abschluss, Feedback
  10. Nachbearbeitung

Was sind die Vorteile

  1. Es gibt passende Zielgruppen und Zeiten (Corona Krise) für dieses Art des Coachings. Auch die Werbung und die unmittelbare Erreichbarkeit kann ein Thema dabei sein. Menschen können direkt angesprochen werden, die gegeben falls über klassische Beratungsformen nicht oder nur schwer erreichbar sind.
  2. Klienten und Berater sind standortunabhängig
    Onlineberatung ermöglicht die Unabhängigkeit von einem festen Standort für Klienten, wie auch Beratern.
  3. Anonymität
    Die Anonymität des Internets ermutigt Menschen einfach mehr sich mal bei anderen zu informieren und sich Unterstützung zu holen. Fachleuten können dabei ihr Wissen schnell und effizient weitergeben. Somit ermöglicht es auch Menschen, die eine gewisse (physische) Distanz zum Berater wahren möchte, den Kontakt zu Fachleuten zu gewinnen.
  4. Die Macht der Selbstbestimmung
    Der unkomplizierte Zugang über das Internet erlaubt es Menschen, schnell gewünschte Information zu einem bestimmten Thema einzuholen, ohne direkt ein verpflichtendes Beratungsverhältnis einzugehen. Somit ist der erste Kontakt hergestellt und ermutigt die Verbesserung des Wohlbefindens. Viele Menschen schätzen genau diesen Kontakt, der ihnen einen größeren Freiraum ermöglicht.
  5. Das schriftliche erarbeiten
    In einem guten Onlinecoaching werden Fragen gestellt, die auch schriftlich direkt beantwortet werden sollen. Das kann Menschen schnell Klarheit über die eigene Situation verschaffen und somit Entlastung liefern.Die automatische Dokumentation des Geschriebenen, ermöglicht dem Klienten Reflektion zu einem späteren Zeitpunkt und dem Berater die Möglichkeit, neue Ideenansätze zur Unterstützung zu überlegen. Das kann auch bis zum asynchronen Ablauf führen und bietet für die Beratung eine flexiblere Zeiteinteilung.

Stichworte  

Artikel zum Thema

In einem englischen Text las ich mittendrin ein deutsches Wort und fand ich das mehr als amüsant. Die Amerikaner haben ja da ein paar lustige Wörter, wie z.B. “Pretzel”, “Deli”(-katesse), “wunderbar” in ihren Sprachgebrauch eingebaut. Auf jeden Fall machte es mich neugierig, was der gemischte englische Ausdruck “Einstellung effect” wohl bedeutet? Die Lösung war dann […]

date_range 2022.02.23  access_alarm

Transgenerationales Immunsystem und Aufstellungen In den letzten Monaten sind ein paar sehr spannende Studien herausgekommen, die darauf hinweisen, dass unser Immunsystem auch transgenerational weitergegeben wird. Muss ja sagen die einen, da doch die Mutter schon alleine mit der Muttermilch dem Kind ein Immunsystem erschafft. Außerdem gibt es noch die Thesen, dass auch über die Darmflora […]

date_range 2021.11.02  access_alarm
keyboard_arrow_up